Erlebnisse schaffen

„Ali Watschi - Hei, hei, hei!“

Jugendförderung im Brücker Karnevals-Club e.V.

 

Gemeinsame Erlebnisse

mit Spaß, Sport und Spiel

Gemeinsame Erlebnisse mit Spaß, Sport und Spiel

 

Am Samstag, den 10. August 2019 begab sich der ,,Brücker Karnevals-Club von 1959 e.V.“ auf große Reise. Schon vor Sessionsbeginn versammelten sich die Mitglieder des Vereins zu einer gemeinsamen Radtour. Als Startpunkt wurde der Radweg an der Grundschule Brück gewählt. Start: 11 Uhr. Mit einem dreifach donnernten ,,Ali Watschi“ und viel Freude im Gepäck brachen wir in Richtung Zickenwiese, unserem ersten Stopp auf, bevor die Räuberberge in Angriff genommen werden sollten.

Mehr oder weniger erschöpft kamen alle auf dem Baitzer Berg an. Zwei Mitarbeiterinnen der Naturwacht und Vogelschutzwarte nahmen uns in Empfang. Großtrappen sind hier auf den Belziger Landschaftswiesen zu Hause - wer hätte das gedacht! Und wer das nicht glauben wollte, der konnte sich mit dem Fernrohr davon überzeugen.

Noch weitere Entdeckungen sollten an diesem Tag gemacht werden. Also keine Zeit für lange Pausen. Auf und weiter zur Naturschutzstation Baitz.

So eine Ratour macht Hunger und Durst. An dieser Station gab es zur Stärkung einen kleinen Imbiss. Die Großtrappe durften wir ja schon beobachten. Doch welche einheimischen Vogelarten gibt es hier noch? Eine außerordentlich informative Ausstellung gab Antworten.

Und da war sie wieder, die an der ersten Station beobachtete Großtrappe. Eine Dokumentation gab Auskunft zum Erhalt dieser Vogelart. Genug der Theorie. Spaß und Humor dürfen doch bei uns Karnevalisten bei einer solchen Tour nicht fehlen. Fünf lustige Stationen zum Thema Storchgalt es zu absolvieren. Auf welchen Flugrouten geht es für diesen Vogel nach nach Südafrika? Wie verläuft eine Storchenjahr? Es gab für Jung und Alt viel zu lachen.

Wie im Flug verging die Zeit. Gegen 16 Uhr traten wir den Rückweg an. Doch ohne ein erfrischendes Eis - nein! Das gab es zum Ausklang dieses schönen und zugleich lehrreichen Tages. Besonders schön für uns alle – das Miteinander im Verein auch außerhalb der Karnevalszeit.

 

Josefine Balk, Jasmina Ehle, Moana Konstroffer,

Christin Paul -“Funken 2.0“