Mit der BDK-Jugend zu Gast in Bundesministerien

18. 01. 30
posted by: Fred Witschel

Am 29. Januar 2018 wurde die Bund Deutscher Karneval - Jugend im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend von der Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley empfangen. Alaaf! Helau! Narri! Narro! - erklangen als die ca. 100 jungen Karnevalistinnen und Karnevalisten ihr buntes Programm mit Musik und Tanz vorführten. Die Ministerin lobte das Engagement der Kinder in den Vereinen. „Teamwork, Disziplin und Sportlichkeit sind die Dinge, auf die es beim Tanzen ankommt“, so Frau Dr. Katarina Barley. „Die Jugendarbeit vor allen Dingen in den Karnevalsvereinen kann man gar nicht hoch genug einschätzen“, führte sie weiter aus. Es ist etwas Großes, was sie nur sehr unterstützen kann. Die Bundesfamilienministerin Frau Dr. Katarina Barley wurde zur Ehrensenatorin der Bund Deutscher Karneval-Jugend erhoben.

Zuvor war die Delegation der BDK-Jugend zu Gast im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. Die Parlamentarische Staatssekretärin Frau Dorothee Bär nahm sich zwischen den Koalitionsverhandlungen die Zeit für die Karnevaljugend. Mit einem bunten Programm brachten die Kinder und Jugendlichen Karneval, Fasching und Fastnacht ins Ministerium. Die Parlamentarische Staatssekretärin war begeistert vom talentierten Nachwuchs. „Ich habe als Kind immer gerne an Fasching mitgetanzt“, sagte sie. Auch Frau Dorothee Bär wurde in den Stand der Ehrensenatorin der BDK-Jugend erhoben.
Bereits am Vormittag besuchte die Abordnung der BDK-Jugend den Reichstag. Hier trafen sich die Delegationen mit ihren Bundestagsabgeordneten zu einem kurzen Gespräch und gemeinsamen Fotos. Eine Delegation der BDK-Jugendleitung und des BDK trafen sich mit Abgeordneten der FDP zu einer Gesprächsrunde zur Jugendarbeit.
Die Karnevalverband Berlin- Brandenburg Jugend wurde durch Kinder und Jugendliche des Berliner Carnvalverein 1964 e.V. vertreten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.